Installation von Parallels Panel

Es gibt drei hauptsächliche Installationsszenarien, aus denen Sie abhängig von Ihrer Umgebung wählen können: Manuell, automatisch und Installation in Parallels Virtuozzo Containers.

 

Manuelle Installation

Dies ist die beste Methode, wenn Sie eine neue, einzelne Installation von Parallels Panel einrichten wollen. Manuell bedeutet, dass die Installation Nutzereingaben erfordert. Der Assistent fragt dabei nach verschiedenen Installationseinstellungen, wie z. B. Parallels Panel Version, installierte Komponenten usw. Die manuelle Installation wird vom Parallels Installationsprogramm durchgeführt, das Sie von der offiziellen Parallels Website herunterladen und entweder über die grafische Benutzeroberfläche (GUI) oder die Befehlszeile (CLI) ausführen. Für jene, die eine Schnell-Installation von Parallels Panel in der üblichen Konfiguration durchführen möchten, bieten wir das 1-Klick-Installationsprogramm an. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt Manuelle Installation.

  

Automatisierte Installation

Bei einer großen Anzahl von Hardware Nodes oder physischen Servern ist eine manuelle Parallels Panel Installation zeitaufwendig. Zur Vereinfachung dieser komplexen Deployments bieten wir die automatisierte Installation an. Der Grundgedanke dahinter ist die Ausführung der Installation ohne jegliche Eingabe seitens des Nutzers. Hierzu werden alle Installationsparameter mithilfe der Befehlszeilenoptionen des Parallels Installers eingerichtet. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen bei Linux Systemen, ein Skript zu schreiben, welches den Installer kopiert und auf vielen Servern gleichzeitig ausführt. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt (Erweitert) Automatisierte Installation.
Beachten Sie, dass Sie automatisierte Installationen deutlich beschleunigen können, wenn Sie einen lokalen Spiegel-Server (Mirror) des Parallels Update-Servers erstellen. Erfahren Sie mehr dazu im Kapitel (Erweitert) Erstellen von Mirrors des Parallels Update-Servers.

 

Installation in Containern von Parallels Virtuozzo Containers

Parallels Virtuozzo Containers (PVC) ist eine Virtualisierungslösung, die von vielen Service Providern eingesetzt wird. Wenn Sie Parallels Panel in Containern von Parallels Virtuozzo Containers installieren möchten, ist die beste Methode dafür die Verwendung von PVC Applikations-Templates. Ein PVC App-Template ist ein Bundle bestehend aus Applikationsdaten und Konfigurationsskripts, die für die Installation notwendig sind. Der bedeutendste Vorteil von PVC-Templates ist, dass Sie ein App-Template nur einmal auf Ihrem Server installieren müssen und anschließend die Applikation mithilfe des Templates in einer Vielzahl von Containern gleichzeitig installieren können. Spätere Applikations-Upgrades werden ebenfalls über Templates durchgeführt.

Wenn Sie Parallels Panel mit einem PVC-Template installieren, müssen Sie das Installationsdienstprogramm nicht verwenden. Sie wenden lediglich ein bestimmtes Template auf einen Container (oder mehrere Container) mithilfe der Parallels Virtuozzo Containers Befehle an. Sollten Sie mehrer Container mit Parallels Panel benötigen, klonen Sie einfach den Container mit dem installierten Template so oft Sie wollen. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt (Erweitert) Installation in Parallels Virtuozzo Containers.

 

Installationsschritte

Jede Installation beginnt mit vorbereitenden Schritten (Überprüfung der Voraussetzungen, Auswahl der passenden Parallels Panel Version usw.) und endet mit Konfigurationen nach der Installation (Initialisierung von Parallels Panel, Installation eines Lizenzschlüssels usw.). Die meisten dieser Schritte sind für alle Installationstypen gleich. Der einzige Unterschied: In manuellen Installationen sollten die Schritte nach der Installation über das GUI ausgeführt werden, während für automatisierte Installationen die Parallels Panel API zu empfehlen ist, um die Konfiguration nach der Installation automatisch durchführen zu lassen.

Bitte beachten Sie, dass Parallels Panel viele Third-Party-Services unterstützt, die nicht von vornherein installiert sind (z. B. Google Services, UNITY Mobile Services, Microsoft Web Deploy und andere). Wenn Sie dafür sorgen möchten, dass Parallels Panel solche Services bietet, müssen Sie sie installieren, nachdem alle Schritte direkt nach der Installation abgeschlossen sind. Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel Installation von Third-Party-Services.

Des Weiteren können Sie die Funktionalität von Parallels Panel unter Linux Systemen deutlich ausweiten, indem Sie Parallels Panel Erweiterungen installieren. Sie können direkt über das Parallels Panel GUI auf solche Erweiterungen zugreifen und viele zusätzliche und nützliche Features verwalten, etwa einen Datei-Server, eine Firewall und anderes. Erfahren Sie, wie Sie zusätzliche Parallels Panel Erweiterungen installieren, im Kapitel Installation von Parallels Plesk Panel Erweiterungen (Linux).

In diesem Kapitel:

Vor der Installation von Parallels Panel

Manuelle Installation

(Erweitert) Automatisierte Installation

(Erweitert) Installation in Containern von Parallels Virtuozzo Containers

Einrichtung nach der Installation

Bitte senden Sie uns Ihr Feedback über diese Hilfeseite.